Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Herzlich willkommen! 

Patchwork

Veröffentlicht am 16.02.2015

Die Problematik sich als "neuer" Elternteil in eine Familie zu integrieren, birgt eine Menge Konfliktpotential. Es soll alles ganz toll sein, alle wollen sich möglichst gut verstehen und der Anspruch als neuer Vater, neue Mutter angenommen zu werden und sich den neuen Aufgaben zu stellen und diese locker zu absolvieren ist hoch. Doch leider scheitern viele an den Realitäten......

Vielleicht ist eine andere Herangehensweise sinnvoller?! Vielleicht ist ein anfängliches Revierabstecken besser...das Schaffen klarer Verhältnisse und dann darauf vertrauen, dass sich alles andere mit der Zeit entwickelt...

Man kann klar machen, dass man sich auf das Zusammenleben freut.

Man sollte akzeptieren, dass man nie Vater oder Mutter für die Kinder sein wird, da diese Aufgabe bereits vergeben ist!

Kumpel oder beste Freundin wird man ebenfalls nicht werden, da das altersmäßig nicht passt. Aber die Chance väterlicher Freund/mütterliche Freundin zu werden - die besteht durchaus. Das jedoch braucht Zeit, es muss langsam wachsen und kann nicht erzwungen werden. Damit dies gelingt, ist jeder angehalten, die Verantwortung für das, was er tut, zu tragen - Kinder wie Erwachsene. Unstimmigkeiten sollen angesprochen und geklärt werden, damit sich ein gegenseitiges Verstehen und Lernen entwickeln kann. Im Bewusstsein, dass die Kämpfe, die Kinder und neues Familienmitglied gegeneinander führen, immer das von beiden Seiten geliebte "Ursprungsfamilienmitglied"  verletzen, sollte man sich das Leben nicht gegenseitig schwer machen, sondern versuchen, es gemeinsam bestmöglich zu leben.

Paartherapie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie haben das Gefühl, irgendetwas stimmt nicht mehr in Ihrer Beziehung? Am Anfang war alles so toll - und jetzt? Woher kommt das und was kann man machen?

Gemeinsam betrachten wir die aktuelle Beziehung, suchen nach Unstimmigkeiten, nach vorhandenen Stärken und erarbeiten die aktuelle Problemstellung. Anschließend prüfen wir, welche Möglichkeiten der Verbesserung der Beziehungsqualität wir speziell für Sie und Ihre Beziehung finden. 

Gesprächstherapie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In einfühlsamen Gesprächen, geprägt von positiver Wertschätzung und Empathie, suchen wir gemeinsam nach neuen Wegen und Lösungen für Problemlagen. Hauptaugenmerk legen wir dabei darauf, dass Sie die Lösung in sich tragen.

Rational-emotive-Therapie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Räumen Sie die Steine aus dem Weg, die Sie in Ihrem Leben blockieren. Mittels dieser - mitunter leicht provokativ geprägten - Therapieform finden Sie heraus, welche Glaubens- oder Leitsätze Sie in Ihrer Entwicklung blockieren. Diese dysfunktionalen Schemata versuchen wir zu verändern bzw. durch hilfreichere zu ersetzen. Dadurch sind Sie in Ihrer persönlichen Entfaltung wesentlich freier. 

   

allgemeine Informationen

 

Prüfung vor dem Gesundheitsamt Dortmund im Mai 2012

Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e. V.

Mitarbeit unter www.paar.tips - einem Verbund ausgebildeter Paartherapeuten und Paarberater - fachliche Kompetenz, verbunden mit Menschlichkeit und Verständnis – das ist die gemeinsame Philosophie der Mitglieder -

Mein Angebot

  Service 1: Schnelle Terminvergabe

  Service 2: Individuelle Beratung

  Service 3: Transparente Arbeitsweise

  Service 4: Angenehmes Ambiente

  Service 5: Empathisches Miteinander